Sonntag, 28. Februar 2010

Museumsportal München

Sehe ich mittels Suchmaschine nach, wissen es offenbar alle schon seit ein paar Tagen: sueddeutsche.de, br-online, merkur-online, bild.de berichten vom neuen Münchner Museumsportal.

Ich habe das eben über den Blog Kulturelle Welten von Jörn Borchert mitgekriegt. Wenigstens ist im Münchner Museumsportal passend zu meinem erstmaligen Reingucken der Barberinische Faun aus der Glyptothek das „Objekt des Tages“.

Ich teste schnell mal die „Einträge des Tages 28“. Ja, die gerade startende Führung in die Ausstellung "Karfunkelstein und Seide - Neue Schätze aus Bayerns Frühzeit" ist da. Jetzt mache ich es schwieriger: Nächster Mittwoch, 3.3. - die Führung in den Antikensammlungen ist drin und Donnerstag, 4.3., die in der gegenüberliegenden Glyptothek. Zusätzlich noch eine Führung zur genannten Karfunkelstein-Ausstellung, die ich nicht im Kopf hatte.

Was es allerdings mit der morgigen „Sondereröffnung“ bei den Veranstaltungen der Archäologischen Staatssammlung auf sich hat? Eigentlich ist ja nach den „Öffnungszeiten“ dort morgen zu.

Jedenfalls ist das Museumsportal für Münchner und München-Besucher eine empfehlenswerte Adresse zum Herumstöbern. Der Wert dieses Portals wird besonders von den beiden Punkten bestimmt sein, auf die Lisa Sonnabend in den Schlußsätzen ihres von Jörn Borchert zitierten Artikel auf sueddeutsche.de hinweist: zum einen vom weiteren Ausbau des Portals („so dass die Nutzer beispielsweise erkennen, an welchen Tagen in Museen reduzierte Eintrittspreise gelten“).

Zum anderen von dem Interesse der Museen selbst an ihrem neuen Portal („Die meisten Inhalte pflegen die einzelnen Museen jedoch selbst ein und somit hängt es von jedem einzelnen Haus ab, ob das Portal seinem Anspruch, Münchens Museenlandschaft vollständig abzubilden, gerecht werden wird.“). Ob letzteres eine Selbstverständlichkeit ist, werden wir ja dann feststellen können.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Danke für diese fundierte Prüfung und ehrliche Meinung. Die Kritik von Borchert in den Kulturellen Welten ist allenfalls ein Schnellschuß und inhaltlich nicht einmal richtig! Ich bin vom neuen Portal jedenfalls sehr angetan. Dieter