Freitag, 10. April 2009

Zweimal altes Ägypten in München

Zwei Ausstellungen in München widmen sich derzeit bis zum 30. August dem alten Ägypten.

Zum einen „LAST EXIT MUNICH. Meisterwerke aus dem Ägyptischen Museum Berlin.“ im Staatlichen Museum ägyptischer Kunst München. Das Museum bewirbt die Ausstellung als einmalige, durch den Umzug des Ägyptischen Museums Berlin bedingte Gelegenheit: „Alle Berliner Objekte werden in einen spannungsreichen Dialog mit Münchener Meisterwerken gesetzt. So entstehen einmalige Begegnungen, wie sie nur im Original wirklich erlebbar sind.“

Mit genauen Repliken hingegen will die zweite Ausstellung im Münchner Olympiapark glänzen: Tutanchamun. Sein Grab und die Schätze.

Zu beiden Ausstellungen gibt es Film- und Radiobeiträge vom Bayerischen Rundfunk. Hier findet man die Ausstellungsdaten von „Last Exit Munich“ auf einen Blick zusammen mit einem Link auf einen Audiobeitrag mit Erläuterungen von Dietrich Wildung, dem Direktor des Ägyptischen Museums Berlin. Hier ist ein Video des BR mit Ausstellungsrundgang und einem Interview mit Sylvia Schoske vom Museum Ägyptischer Kunst München.

Über einen Besuch der Tutanchamun-Ausstellung gab es gestern morgen einen nachhörbaren Audiobeitrag in der BR-Kulturzeit von Thomas Koppelt mit einem Interview mit dem Ägyptologen Martin von Falk, der die Herstellung der Repliken in Ägypten überwacht hat. Und hier kann der Beitrag von Jan Müller für das Rundschau-Magazin vom 8.4.2009 angesehen werden, mit einem kleinen Ausstellungsrundgang, einem Interview mit dem wissenschaftlichen Leiter der Ausstellung Wolfgang Wettengel und mit Archivmaterial über die Entdeckung des Grabs durch Howard Carter.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Eine gute Ergänzung zu Audio und Video ist diese Bilderserie von der Tutanchamun-Ausstellung: http://www.ftd.de/forschung_bildung/forschung/498742.html?bid=13013&p=1